Alte Poststraße – Eggenberg

Wohlfühloase zur nachhaltigen Vermietung
Jetzt investieren!
altepoststrasse_1_web

Facts & Figures

  • Adresse: 8020 Graz, Alte Poststraße 78
  • Status: Verfügbar
  • Art: Bauherrenmodelle
Projektart
Bauherrenmodell
Geplante Förderung
Assanierung (NEUE Förderung seit 01-2023)
12 Neubauwohnungen und 9 Tiefgaragenplätze
Wohnungsgrößen von 42 m² bis 85 m²
Beteiligungsmöglichkeiten
Auf Anfrage
Projekt anfragen

Highlights

Herausragende Infrastruktur

Öffentlicher Verkehr fußläufig erreichbar

Terrasse, Balkon oder Gartenfläche

Nahversorgung in unmittelbarer Nähe

Dieses nachhaltige Bauherrenmodell wird im ruhigen Bezirk Eggenberg verwirklicht. Nach Abbruch des Altgebäudes entsteht ein moderner Neubau mit Tiefgarage und Gartenflächen. Dabei werden 12 zeitgemäße Wohnungen mit ca. 780 m² nutzbarer Fläche gebaut. Die meisten Wohnungen verfügen über eine Terrasse oder einen Balkon. Die perfekte Infrastruktur – in unmittelbarer Nähe befinden sich Kindergärten, Schulen, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf sowie der öffentliche Verkehrsanschluss ins Stadtzentrum – rundet das Projekt ab. Ziel ist die Schaffung einer kleinen Wohlfühloase, die eine nachhaltige Vermietung gewährleistet.

*Auf den Bildern sind nur Bebauungsstudien zu sehen.

Das beste Investment für Sie

  • Sicherheit durch Investition in den Sachwert Immobilie
  • Arbeitsfreies Zusatzeinkommen durch professionelles Immobilienmanagement
  • Persönliche Absicherung im Grundbuch durch echtes Wohnungseigentum
  • NEUE Förderung "Assanierung" (Land Steiermark) – doppelt so hohe Zuschüsse im Vergleich zum alten Förderprogramm über 15 Jahre
  • Beschleunigte Abschreibung (1/15 AfA für Sanierungs- und Nebenkosten)
  • Vorsteuerabzug
  • Individuelle Finanzierungsgestaltung
  • Indexierte, wertgesicherte Mieterträge
  • Risikominimierung durch gemeinsame Vermietung (Mietenpool)
  • Leistbares und hochwertiges Wohnen in Innenstadtlage - Vermietung zu max. 2/3 des Richtwertmietzinses
  • Transparenz durch laufende Information

Sanierungsvorhaben und Potenzial

Im Rahmen des Neubau-Projekts mit 12 Wohneinheiten wird das Wohnhaus mit einem Aufzug ausgestattet und erhält zudem eine Photovoltaikanlage.

Die Baugenehmigung wurde rechtskräftig erteilt, und die Förderwürdigkeit ist seitens der Behörde bestätigt. Mit einem ausgezeichneten Projektpartner wird der Baubeginn für das erste Quartal 2025 geplant. Die voraussichtliche Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2026 vorgesehen.

Ein nachhaltiges Investment wie dieses geht über die monetäre Rendite hinaus. Durch die Inanspruchnahme von Förderungen sind die Mieten einer Deckelung unterworfen. Leistbarer Wohnraum wird geschaffen. Somit ist das Bauherrenmodell nicht nur für Immobilienanleger von Vorteil, sondern auch für Wohnungssuchende und die öffentliche Hand.

  • Graz - zweitgrößte Stadt Österreichs mit knapp 300.000 Einwohner
  • Hohes Entwicklungspotential durch Bevölkerungswachstum und Zuzug - bis 2050 geschätzt 350.000 Einwohner
  • 15 min Fuß Weg zum Schloß Eggenberg und dem dazugehörigem Park
  • öffentlicher Verkehr (Bus & Straßenbahn) fußläufig erreichbar
  • Nahversorgung – in unmittelbarer Umgebung

Kooperationsparter

Valuita GmbH

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ein Bauherrenmodell ist ein Zusammenschluss von mehreren Investoren mit einem klaren Ziel: eine bestandsfreie sanierungsbedürftige Immobilie gemeinsam zu erwerben, sie umfassend zu sanieren bzw. neu zu errichten und sie dann langfristig zu vermieten um inflationsgeschützte Einkünfte zu erzielen.

Bei Bauherrenmodellen kann man steuerliche Begünstigungen nutzen - Sanierungs- und Werbungskosten verkürzt abschreiben. Das kann bei Investoren zu einer Steuerersparnis führen.

In der Regel braucht es eine Wohnbauförderung für ein Bauherrenmodell - dadurch profitieren Investoren von Förderzuschüssen und im Gegenzug werden die Mieten nach oben hin gedeckelt. Das schafft leistbares Wohnen für Mieter und sichert eine stabile Vermietung.

Anlegerwohnung

  • Erwerb einer Eigentumswohnung zum Zweck der Vermietung
  • vorwiegend Neubauwohnungen
  • Vorsteuerabzug nach Fertigstellung
  • langfristig zu vermieten durch soliden Sachwert
  • kein Bauherrenrisiko – Fixpreis – Abwicklung nach BTVG
  • Abschreibung der Anschaffungskosten über Zeitraum von 67 Jahren
  • „kleine Vermietung“ - Totalüberschuss innerhalb von 20 Jahren ab Erstvermietung (zzgl. max. 3 Jahre Bauzeit)
  • Einzelvermietung oder Mietenpool (optional Mietgarantien möglich)

Bauherrenmodell

  • „kleines“ / „großes“ Bauherrenmodell
  • ideelle Anteile – Sicherheit durch Grundbuch oder Firmenbuch (Sonderformen/Parifizierung möglich)
  • alternativ: Wohnungseigentum möglich = BAUHERRENWOHNUNG
  • begünstigte Abschreibung der Herstellungs-/Sanierungskosten (1/15 AfA)
  • umfangreiche steuerliche Effekte (hauptsächlich in den Anfangsjahren)
  • Förderungen (Direktdarlehen, Annuitätenzuschüsse)
  • „große Vermietung“ - Totalüberschuss innerhalb von 25 Jahren ab Erstvermietung (zzgl. max. 3 Jahre Bauzeit)
  • Mietenpool