IFA Invest | IFA AG Unternehmensanleihe

Mittelfristig investieren und vom Erfolg der österreichischen IFA AG profitieren.
3,75% Fixzins p.a.
Idlhofgasse-IFA-Invest

Facts & Figures

  • Adresse: Investment in ein erfolgreiches österreichisches Unternehmen.
  • Status: Verfügbar
  • Art: Beteiligungen & Fonds
Anleihevolumen
€ 10.000.000,-
Laufzeit bis
28.02.2026
Ertrag pro Jahr
3,75% Fixzins p.a.
Mindestinvestition
€ 10.000,-
Jetzt online abschließen

Mit der „IFA AG | 3,75% Unternehmensanleihe 2021 bis 2026“ (AT0000A2S7K6) erhalten Anleger die Möglichkeit, in ein erfolgreiches, österreichisches Unternehmen zu investieren. Die Abgabe einer Zeichnungserklärung online unter www.ifainvest.at ist voraussichtlich bis zum 31.08.2022 möglich!

Investiert wird in das erfolgreiche und seit 1978 bestehende Unternehmen IFA AG. Ein Tochterunternehmen von SORAVIA und einer der österreichischen Marktführer im Bereich Immobilieninvestments, das mehr als 2,43 Milliarden Euro verwaltet und verlässlicher Partner für mehr als 7.500 Kunden ist.

Bei der IFA AG Unternehmensanleihe handelt es sich um nicht nachrangige, fixverzinsliche und auf Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen. Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 10.000 Euro, die Laufzeit 4 Jahre und 4 Monate. Sie beginnt am 01.11.2021 (einschließlich) und endet am 28.02.2026 (ausschließlich). Der Zinssatz beträgt 3,75% p.a. fix, die Auszahlung der Zinsen erfolgt halbjährlich im Nachhinein. Die Rückzahlung der Anleihe erfolgt am 28.02.2026 zum Nennbetrag, sofern nicht zuvor vorzeitig gekündigt, zurückgezahlt, oder angekauft und entwertet wurde. Der maximal geplante Emissionserlös beträgt 10 Mio. Euro (auf 15 Mio. Euro aufstockbar).

Den Anleihegläubigern der IFA AG Unternehmensanleihe kommt weiters ein Rückverkaufsrecht zum Rückkaufspreis in Höhe von 90 % des Nennbetrags während der gesamten Laufzeit zu. Diesfalls fällt kein Agio an. Die Anleihe ist auf www.ifainvest.at zu zeichnen. Um umfassende Transparenz zu gewährleisten, wird die Anleihe am MTF der Wiener Börse gelistet.

Digitaler Abwicklungsprozess

€ 10.000 Mindestinvestition

Kein Agio

Das beste Investment für Sie

  • Fixe Konditionen: Sowohl die Laufzeit als auch der Zinssatz sind in den Wertpapierbedingungen festgeschrieben
  • Onlinezeichnung: Die Abgabe einer Zeichnungserklärung online unter www.ifainvest.at ist voraussichtlich bis zum 31.08.2022 möglich!
  • Transparenz: Um umfassende Transparenz zu gewährleisten, wird die Anleihe am MTF der Wiener Börse gelistet.
  • Rückgaberecht: Jederzeitiges Rückgaberecht während der Laufzeit (90% des Nennbetrags).

Zinsbetrag, der bei Anleihen in der Zeit vom letzten Zinstermin bis zum Kauftag aufgelaufen ist und vom Käufer an den Verkäufer zu zahlen ist, da sich der im Zinsschein verbriefte Zinsanspruch auf den gesamten Zeitraum zwischen zwei Zinsterminen bezieht. Erfolgt ein Anleihekauf zwischen zwei Zinsterminen - bei jährlicher Zinszahlung am 31.12. zum Beispiel am 01.08. - so bekommt der Käufer zum nächsten Zinstermin (31.12.) zwar die Zinsen für den gesamten Zeitraum zwischen den Zinsterminen (hier Januar bis Dezember) ausgezahlt, die Zinsen für den Zeitraum zwischen dem letzten Zinstermin und dem Kaufdatum (Januar bis Juli) stehen aber nicht dem Käufer, sondern dem bisherigen Anleiheinhaber (dem Verkäufer) zu. Der entsprechende Zinsbetrag ist beim Kauf der Anleihe (01.08.) zwischen Käufer und Verkäufer zu verrechnen.

„Die IFA | 3,75 %-Anleihe 2021 bis 2026 richtet sich an Privatkunden, die das Ziel der allgemeinen Vermögensbildung/-optimierung und einen mittelfristigen Anlagehorizont von mindestens vier Jahren und 2 Monaten haben. Das Produkt richtet sich an Anleger mit erweiterten Kenntnissen und/oder Erfahrungen mit Wertpapieren. Der potenzielle Anleger könnte einen finanziellen Verlust tragen und legt keinen Wert auf einen Kapitalschutz. Die IFA | 3,75 %-Anleihe 2021 bis 2026 fällt bei der Risikobewertung auf einer Skala von 1 (sicherheitsorientiert; sehr geringe bis geringe Renditeerwartung) bis 7 (sehr risikobereit; höchste Renditeerwartung) in Risikoklasse 5.“

IFA INSTITUT FÜR ANLAGEBERATUNG AG

Einfach, smart und sicher in Immobilien investieren – das können private und institutionelle Investoren bei IFA, einer der österreichischen Marktführer im Bereich Immobilieninvestments, hat seit der Gründung 1978 bereits 478 Projekte erfolgreich realisiert. Investoren haben IFA hierfür 2,43 Mrd. Euro anvertraut. Als Tochterunternehmen von SORAVIA und im Verbund mit der Gruppe bietet IFA Anlegern dabei das gesamte Leistungsspektrum für immobilienbasierte Investments mit kurz-, mittel- oder langfristigem Anlagehorizont. IFA ist Mitglied der Vereinigung Österreichischer Projektentwickler (VÖPE).

Die IFA AG gehört der übergeordneten SORAVIA an. Die Aktien der IFA AG werden von der SIFA Beteiligungs GmbH (zu 99,5%) und der Erwin Soravia Privatstiftung (zu 0,5%) gehalten. Die SIFA Beteiligungs GmbH steht im alleinigen Eigentum der Soravia Equity GmbH, welche wiederum im alleinigen Eigentum der Soravia Investment Holding GmbH steht. Die Soravia Investment Holding GmbH hat derzeit folgende Gesellschafter: Die Erwin Soravia Privatstiftung, welche einen Geschäftsanteil in Höhe von 50% des Stammkapitals der Soravia Investment Holding GmbH hält, die Hanno Soravia Privatstiftung, welche einen Geschäftsanteil in Höhe von 49,8 % des Stammkapitals der Soravia Investment Holding GmbH hält, sowie die Erwin Soravia GmbH, welche einen Geschäftsanteil in Höhe von 0,2% des Stammkapitals der Soravia Investment Holding GmbH hält. Die Emittentin steht somit unter der indirekten Kontrolle der Hanno Soravia Privatstiftung und der Erwin Soravia Privatstiftung.

Obwohl die IFA AG seit 1978 ein verlässlicher Partner ist, kann ein Totalverlust der investierten Mittel nicht ausgeschlossen werden. Es besteht das Risiko, dass nicht ausreichend Mittel zur Verfügung stehen, um die Zinszahlungen der Anleihe zu leisten oder um den Rückzahlungsbetrag bei Fälligkeit zurückzahlen zu können. Da eine Börseneinführung nicht geplant ist, unterliegt die Anleihe dem Risiko der eingeschränkten Veräußerbarkeit.

Eine Rückkaufverpflichtung der Emittentin zu einem fixierten Rückkaufpreis von 90% des Nennbetrages - während der gesamten Laufzeit - wirken der eingeschränkten Veräußerbarkeit entgegen.

Die hier aufgeführten Risiken sind nicht abschließend. Eine umfassendere Risikodarstellung, sowie die Bedingungen der Rückkaufverpflichtung finden Sie im veröffentlichten Prospekt der Emittentin.

Es ist beabsichtigt, die Anleihe am, von der Wiener Börse AG betriebenen, Vienna MTF zu listen. In den Vienna MTF werden Wertpapiere einbezogen, die nicht zum Amtlichen Handel zugelassen sind. Der Vienna MTF ist ein börsenregulierter Markt. Über die Höhe der Kurse entscheiden allein die Investoren mit ihren An- und Verkaufsaufträgen. Die Tatsache, dass die Anleihe am Vienna MTF gehandelt werden kann, bietet keine Garantie für den Erfolg der Anlage. Als Anleger müssen Sie sich selbst informieren und die Chancen auf Wertzuwächse und Risiken, bis hin zum Totalverlust, abwägen. Die Wertpapiere im Vienna MTF notieren an einem Markt, an dem die EU Vorschriften sowie die börsegesetzlichen Emittentenpflichten für geregelte Märkte, insbesondere bei den Informationspflichten, nicht vollständig gelten.

Für weitere Informationen zum Gewinnfreibetrag sowie ob tatsächlich ein Anspruch besteht, kontaktieren Sie bitte Ihren Steuerberater. Für die Geltendmachung des Gewinnfreibetrags ist jeder Anleihegläubiger selbst verantwortlich und übernimmt die Emittentin dafür keine Gewähr. Dies stellt eine Marketingmitteilung der IFA Invest GmbH gemäß WAG und KMG sowie der Verordnung (EU) 2017/1129 dar. Diese Information ist unverbindlich und stellt weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung noch eine Anlageempfehlung dar. Der Kauf oder die Zeichnung der IFA AG Unternehmensanleihe erfolgt ausschließlich auf Grundlage des von der FMA am 31.08.2021 gebilligten Prospekts, welches bei IFA Institut für Anlageberatung Aktiengesellschaft, Grillparzerstr. 18-20, 4020 Linz und unter www.ifa.at sowie unter www.ifainvest.at erhältlich ist. Eine Veranlagung in Schuldverschreibungen ist mit Risiken, insbesondere dem Risiko eines Totalverlusts des eingesetzten Kapitals, verbunden. Weitere Informationen zu den Risiken finden Sie unter Punkt B (Risikofaktoren) des gebilligten Prospekts. Soweit die IFA Invest GmbH Anlagevermittlung im Sinne des § 2 Abs. 2 Nr. 3 WpIG erbringt, ist sie als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 3 Abs. 2 WpIG tätig und erbringt diese Dienstleistung ausschließlich für Rechnung und unter Haftung der DonauCapital Wertpapier GmbH, Passauer Str. 5, 94161 Ruderting. Vertragspartner des Kunden wird in diesem Fall ausschließlich die DonauCapital Wertpapier GmbH. www.ifainvest.at.

Kooperationspartner